MMM № 4 – mit Blumen-Hollyburn

Hallo, mein Name ist Jule und ich habe mir einen Hollyburn-Rock genäht.

-1

Hollyburn von Sewaholic-Pattern ist ja in unzähligen Varianten in den Netzweiten zu finden. Hier nun noch eine Version.

Das für mich Besondere an diesem Stück: Ich habe mich an die Anleitung gehalten und habe einfach darauf los genäht – und es hat geklappt. Und es passt!
Juhu.

Das war wirklich ein schönes #nährfolgserlebnis für mich Meisterin der Vorab-Grübelei. Über einen Formbund habe ich nachgedacht und über pattern-matching, und darüber, was ich ändern könnte, weil ich ja zwischen zwei Größen liege. undundund –
Und dann doch nur der Anleitung gefolgt – und es hat geklappt. Und es passt!
Nochmal juhu!

Genäht habe ich die mittellange Variante ohne Riegel und die Gürtelschlaufen habe ich erst mal auch weg gelassen. Sie liegen hier noch zugeschnitten…
Der Fadenverlauf verläuft anleitungsgemäß nicht an einer Schnittteilkante, sondern mittig diagonal durch das Schnittteil – gibt es hierfür einen Fachbegriff? Weil sonst nicht ausreichend Stoff vorhanden gewesen wäre, habe ich die Seitennähte paralell zum Fadenverlauf gelegt. Klappt auch. Kann allerdings sein, dass deswegen der Rock beim Laufen gerne zwischen die Beine schwingt.
Gesäumt ist mit einem Baumwollschrägband in schwarz-weißem Vichikaro.
Der Stoff ist ein fester Baumwollstoff mit recht hohem Stretch-Anteil vom Stoffmarkt, auf dem unteren Foto (noch ungesäumt) kommen die Farben dem Original näher als auf dem Tragefoto.

-1

Ach, und die Taschen! Groß-artig!

Das Tragefoto entstand am Ende eines Sommerausflugstages Hauptbahnhof.

Werde ich Hollyburn nochmal nähen? Ganz gewiss.

Werde ich den Rock weiterhin tragen? Ja, er wartet auf den Herbst. Da passt er von den Farben und von der Stofffestigkeit gut hin.

Ich freu´ mich, dass die Me-Made-Mittwoche wieder losgehen und reihe mich gerne ich den nachsommerlichen Reigen dort mit ein und schließe mit ein paar kleinen Urlaubs-Impressionen eines Besuchs im Garten der Christian-Dior-Villa in Granville/Normandie.

 

Im Haus ist das Fotografieren leider nicht gestattet.

 

 

Advertisements